Erste Periode

Erste Periode

Die erste Periode markiert einen wichtigen Punkt im Leben junger Frauen*. Du fängst an, Dich erwachsen zu fühlen und Dein Körper ändert sich immer weiter. Erinnerst Du Dich noch, wann und wie Du das erste Mal Deine Periode bekommen hast? Wie hast Du Dich gefühlt und wie fiel es Dir, darüber zu sprechen?
Im Durchschnitt bekommen Mädchen ihre erste Periode im Alter von 12-13 Jahren. Sie kann bereits ab einem Alter von 7 Jahren einsetzen, jedoch betrifft dies nur etwa 1% der Menstruierenden. Das Durchschnittsalter sinkt seit mehreren Jahren und Pubertierende bekommen ihre erste Menstruation immer früher in ihrem Leben.

Ich blute! Was jetzt?

Wir kennen so viele Geschichten von jungen Menstruierenden, die zum allerersten Mal ihre Regelblutung bekommen. Sei es am Flughafen, auf dem Weg in den Sommerurlaub oder mitten im Schulalltag - wie unangenehm! Meistens fühlst Du Dich unwohl und traust Dich kaum, über die Blutung zu sprechen. Hab keine Angst vor dem Auslaufen oder dass über Dich und Deine Periode geredet wird. Indem Du Dich mit Freund*innen und Familie berätst, kannst Du lernen, Deine Periode anzunehmen. Ganz wichtig ist hierbei, scheu Dich nicht davor, Fragen zu stellen. Wir sind alle unsicher und unwissend gewesen und viele von uns freuen sich bestimmt, ihre Erfahrungen mit Dir teilen zu können. Periode ist auch 2022 immer noch ein Tabu und viele schämen sich dafür oder trauen sich kaum, offen darüber zu sprechen.

Mit wem kann ich darüber sprechen?

Am besten fühlst Du Dich wahrscheinlich bei Deiner Mama oder großen Schwester aufgehoben, doch auch Tanten und gute Freundinnen können hierbei eine gute Ansprechperson sein. Wichtig ist, dass Du Dich wohl fühlst in dem Gespräch und Dich nicht scheust. Menstruieren ist normal und es braucht Dir nicht unangenehm sein. Falls Du Dich gar nicht wohl fühlst, mit jemandem direkt zu sprechen, dann findest Du z.B. auf Youtube einige gute Erklärvideos zum Thema erste Periode.

Welches Periodenprodukt ist das Beste für Dich?

Du bist Dir unsicher, wie Du mit Deiner ersten Regelblutung umgehen sollst und komplett überfordert, von der Vielzahl an Periodenprodukten da draußen auf dem Markt? Wusstest Du, wie viele verschiedene Periodenprodukte es mittlerweile gibt? Die Auswahl ist riesig und verständlicherweise vollkommen überfordernd! Von herkömmlichen Binden, Slipeinlagen und Tampons, zu Menstruationstassen und wiederverwendbaren Stoffbinden sowie Periodenunterwäsche.

Gerade in jungem Alter greift man bevorzugt zu Produkten, die nicht in die Vagina eingeführt werden müssen. Daher sind Binden und mittlerweile auch Periodenunterwäsche eine sehr gute Alternative. So fühlst Du Dich wahrscheinlich am wohlsten und es fällt auch gar nicht auf, dass Du ein Periodenprodukt verwendest.

Die femtis Periodenunterwäsche eignet sich hervorragend für die erste Periode, da Du lediglich einen Periodenslip anziehen brauchst, statt Deiner Unterhose. Das vier- bis fünfschichtige Lagensystem saugt Dein Blut perfekt auf und Du fühlst Dich nicht nass. Gestalte Dir Deine Periode so angenehm, wie möglich. Zusätzlich merkt fast niemand, dass Du Deine Monatsblutung hast und kannst also frei entscheiden, ob Du darüber reden möchtest oder nicht.

Besonders für die erste Blutung sind klassische Baumwollstyles wie der Perioden Hipster Lene eine angenehme Wahl und sorgen für ultimativen Komfort an starken Periodentagen. Die Sauglage reicht hinten bis zum Bund und bietet somit vollen Schutz auch bei langem Sitzen oder nachts.

Was passiert in meinem Körper?

Was genau passiert eigentlich bei Deiner ersten Blutung und wie funktioniert der Zyklus einer menstruierenden Person? Der Zyklus von Menstruierenden lässt sich in vier verschiedene Phasen unterteilen. Die Menstruation, Follikelphase, Ovulationsphase und Lutealphase. In diesen Abschnitten kommt es zu unterschiedlichen Vorgängen in deiner Gebärmutter. Am meisten bekommst Du Deine Monatsblutung mit. Diese variiert in Dauer und Stärke von allen Menstruierenden. Deine Gebärmutterschleimhaut löst sich ab, da es zu keiner befruchteten Eizelle gekommen ist. Ist Dir schon einmal aufgefallen, dass in Deinem Monatsblut kleinere Stücke sind? Ja, das ist die Gebärmutterschleimhaut und komplett normal. Wenn Du sehr stark blutest und Dir unsicher bist, lohnt sich auch immer ein Besuch beim Frauenarzt oder einer Frauenärztin. Geh gerne in Begleitung zu einem ersten Termin, sodass Du Dich nicht alleine fühlst. Du möchtest noch mehr Details erfahren zu verschiedenen Themen, wie Zyklus und Tipps zu einer starken Regelblutung? Auf unserem Blog findest Du weitere Beiträge, die sich mit diesen Themen befassen.

und warum Periode etwas Gutes ist:

Die Periode ist ein natürlicher Zyklus und signalisiert Dir im Endeffekt nur, dass bei Dir alles in Ordnung ist. Deinem Körper geht es gut. Solltest Du Deine Periode nicht mehr bekommen oder die Abstände zwischen Deinen Blutungen sind sehr unregelmäßig, ist dies oft ein Anzeichen für eine mögliche Erkrankung. Wir sollten uns daher freuen, wenn wir bluten und die Periode annehmen als etwas Gutes!

Quellen: